h1

Album der Woche 1990 – 2

15. April 2011

Album der Woche

Brand Nubian – One For All

20110420-071141.jpg1989 gründen die MC’s Grand Puba, Sadat X, DJ Alamo und MC und Produzent Lord Jamar aus der New Yorker-Vorstadt New Rochelle die Crew Brand Nubian. Sie finden fast sogleich bei Elektra Records eine Heimat und veröffentlichen ein Jahr nach Gründung ihr Debütalbum „One For All“. Die daraus releasten Singles „Slow Down“, „All For One“ und „Wake Up“ finden alle reichlich Beachtung und ernten fast durchs Band positive Kritiken. Trotzdem gerät die Gruppe wegen ihrer militanten und rassistischen Ansichten, die sie auf verschiedensten Tracks auf dem Album überdeutlich zur Sprache. Deshalb verwundert es auch nicht, dass „All For One“ alles andere als einen kommerziellen Erfolg wird. Innerhalb der Crew kommt es zu Meinungsverschiedenheiten und ein Jahr nach ihrer Debüt-LP verlassen, der Frontmann Grand Puba und DJ Alamo Brand Nubian. Grand Puba veröffentlicht 1992 dann sein Solo-Debüt „Reel To Reel“.

Sadat X und Lord Jamar beschliessen die Gruppe Brand Nubian nach dem Ausstieg von Grand Puba und DJ Alamo weiterzuführen. Sie holen DJ Sincere an Bord und veröffentlichen 1993 das Album „In God We Trust“. auch ihr Zweitling wird von den Kritikern mit geteilten Meinungen betrachtet, da die LP sowohl Hetze gegen Schwule als auch pro-islamische Texte enthält.

Das dritte Album von Brand Nubian „Everything Is Everything“, das 1994 erscheint, wird wieder in der ursprünglichen Besetzung mit Grand Puba und DJ Alamo aufgenommen. Wieder blieb die Kritik nicht aus, worauf sich Brand Nubian erneut trennten. Die einzelnen Mitglieder der Crew widmeten sich daraufhin ihren Solo-Aktivitäten. 1998 rafften sich die Jungs von Brand Nubian wieder zusammen und veröffentlichten ihr drittes gemeinsames Album „Foundation“, um sich danach wieder zu trennen und sich den Solokarrieren hinzugeben. 2004 erschien ihr bisher letztes gemeinsames Album „Fire In The Hole“.

1. All For One
2. Concerto In X Minor
3. Ragtime
4. To The Right
5. Dance To My Ministry
6. Drop The Bomb
7. Wake Up (Stimulated Dummies Mix)
8. Step To The Rear
9. Slow Down
10. Try To Do Me
11. Who Can Get Busy Like This Man…
12. Grand Puba, Positive And L.G.
13. Wake Up (Reprise In The Sunshine)
14. Dedication

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: